News

DEFAMA verkauft Fachmarktzentrum Büdelsdorf

• Notarvertrag mit Verkaufspreis von 6,7 Mio. € geschlossen
• Positiver Einmaleffekt von 1,5 Mio. € vor Steuern
• Veräußerung führt zu Liquiditätszufluss von über 3 Mio. € nach Steuern

Die Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) hat einen notariellen Vertrag zur Veräußerung des Fachmarktzentrums Büdelsdorf geschlossen. Der Verkaufspreis beträgt 6,7 Mio. €. Die Jahresnettomiete des Objekts beträgt aktuell rund 550 T€. Hauptmieter des 1991 gebauten und in den letzten Jahren von DEFAMA modernisierten Objekts ist ein Fitness-Studio. Daneben sind TEDi und Jeans Fritz vertreten sowie mit Sonnenstudio, Kreativmarkt, Biomarkt, Blumenladen, Tupperware-Studio, Imbiss, Zahnarzt-Praxis und Dental-Labor eine Reihe von inhabergeführten Geschäften.

Aus der Transaktion resultiert für DEFAMA ein positiver Einmaleffekt von 1,5 Mio. € vor Steuern. Unter Berücksichtigung der abzulösenden Bankfinanzierung ergibt sich ein Liquiditätszufluss von über 3 Mio. € nach Steuern. Die Veräußerung erfolgte leicht unter dem gutachterlichen Verkehrswert von 6,89 Mio. € per Ende 2022 und zugleich oberhalb des voraussichtlichen durchschnittlichen gutachterlichen Bewertungsfaktors auf die Nettomiete per Ende 2023 für das Gesamtportfolio der DEFAMA.

Mit dem Fachmarktzentrum Büdelsdorf veräußert DEFAMA das einzige Objekt im eigenen Bestand, bei dem die Mieterstruktur von inhabergeführten Einzelgeschäften statt von namhaften Filialisten geprägt ist. DEFAMA beabsichtigt, die freigesetzten Mittel für den Erwerb weiteren Handelsimmobilien zu nutzen.

Über die Deutsche Fachmarkt AG

DEFAMA kauft und verwaltet Einzelhandelsimmobilien in kleinen und mittelgroßen Städten in Deutschland. Diese Nische bietet besondere Chancen, weil die in unserem Fokus stehenden Objekte für die meisten institutionellen Investoren zu klein sind.

Wichtigste Kaufkriterien sind zwei oder mehr bonitätsstarke Filialisten als Ankermieter, möglichst nicht mehr als 10 Mieter und eine Jahresnettomiete von mindestens 100 T€. Angestrebt ist dabei stets eine zweistellige Nettomietrendite.

Erklärtes Ziel von DEFAMA ist es, langfristig einer der größten Bestandshalter von kleinen Fachmarktzentren in Deutschland zu werden. Die DEFAMA-Aktie wird im Qualitätssegment m:access der Börse München sowie im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse und auf XETRA gehandelt.