DEFAMA kauft, vermietet und wird Prognose übertreffen

• Erwerb von zwei Nahversorgern in Thüringen
• Annualisierter FFO steigt auf über 9,5 Mio. €
• Prognose soll nach Vorlage der Halbjahreszahlen erhöht werden

Die Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) hat eine Reihe von Verträgen und Vereinbarungen geschlossen, Mietanpassungen durchgeführt sowie zwei Immobilien gekauft, die insgesamt zu einer Steigerung der annualisierten Nettomieten um mehr als 700 T€ führen.

So unterzeichnete DEFAMA Kaufverträge über zwei Nahversorger in Thüringen. Es handelt sich dabei um Standorte in Apfelstädt und Waltershausen (Thüringen), beide nahe Gotha, mit Netto und tegut als Hauptmieter. Die Kaufpreise belaufen sich auf 2,95 Mio. € entsprechend dem 10-fachen der Jahresnettomiete. Die Mietfläche des Netto-Marktes in Apfelstädt beträgt gut 1.000 qm. Die Mietfläche in Waltershausen beträgt rund 2.900 qm, von denen knapp 2.000 qm von tegut genutzt werden. Zudem sind im westlichen Gebäude zehn Wohnungen an einen der Diakonie Gotha nahestehenden Verein vermietet.